Zur Startseite

Krone Krone Krone

Krone Krone Krone

Malaga, Catedral, Evangelienorgel und Epistelorgel (III/P, 61 Register)

Schon im späten Mittelalter muss es in der Kathedrale von Málaga eine Orgel gegeben haben, 1598 wurde ein neues Instrument eingebaut. 1659 ersetzte man dieses durch eine Orgel, die über 11 Register verfügte, die teilweise in Bass und Diskant geteilt waren. Nachdem um 1776 die Kathedrale im Inneren fertiggestellt war, sollte ein entsprechend gestaltetes Orgelprojekt den Anspruch des Kapitels repräsentieren. 1778 entschied man sich nach Rücksprache mit Antonio Soler für Julián de la Orden, der in den Jahren 1781 und 1782 die beiden Instrumente aufstellte, deren Gehäuse von José Martín de Aldehuela schuf. Die beiden Instrumente sind weitgehend identisch und fast unverändert erhalten, die Epistelorgel wurde durch die Organeria Acitores in den Jahren 2000 und 2001 restauriert.


 

Disposition

II+P/ 43+2

Bass-Seite


Diskant-Seite


Spanische Bezeichnung

Deutsche Bez.

Nr.

Spanische Bez.

Deutsche Bez.

Hauptwerk III.Man. C-c1


Hauptwerk III.Man. cs1-d3

Flautado de 26

Prinzipal 16

1

Flautade de 26

Prinzipal 16’

Violon de 26

Violon 16

2

Violon de 26

Violon 16’

Flautado de13

Prinzipal 8’

3

Flautado de 13

Prinzipal 8’

Violon

Violon 8’

4

Violon

Violon 8’



5

Flauta dulce (Holz 2f)

Liebl. Flöte 8’

Octava

Oktave 4’

6

Octava

Oktave 4’

Tapadillo

Kleingedackt 4’

7

Tapadillo

Kleingedackt

Docena y Quincena

2 2/3’ + 2’

8

Docena y Quincena

2 2/3’ + 2’

Lleno 5 fach

Mixtur 5fach

9

Lleno 5fach

Mixtur 5fach

Nazardos 4fach

Cornett 4fach

10

Corneta 6fach

Cornett 6fach

Cornett Tolosana 3fach

Cornett 3fach

11

Corneta Tolosana 3fach

Cornet 3fach



12

Trompete de 52

Trompete 32’

Trompeta real

Trompete 8’

13

Trompeta real


Orlos de 26

Regal  16’

14

Orlos de 26

Regal 16’

Fagot

Fagott 16’

15

Obue

Oboe 8’

Zungen außen







16

Trompeta magna

Trompete 16’

Clarin bajo ab F

BassClarin 8’

17

Clarin

Clarin 8’



18

Clarin

Clarin 8’

Chirimia

Schalmey 4’

19

Chirimia alta

Schalmay 4’

Violeta

Regal 2’

20



Orlos

Regal 8’

21

Orlos

Regal 8’

Viejos

kurzbechr. 8’ männlich Gesang

22

Viejas

kurzbechr. 8’ weiblich Gesang

Oberwerk II. Man. C-c1


Oberwerk II. Man. cs1-d3

Flautado de 13

Prinzipal 8’

23

Flautado de 13

Prinhzipal 8’

Flautado Violon

Violon 8’

24

Flautado Violon

Violon 8’



25

Flauta traversa (Holz 2f.)

Querflöte

Tapadillo

Kleingedackt  4’

26

Tapadillo

Kleingedackt

Nazardos 3f.

Cornett 3f.

27

Corneta 6f.


Lleno 3fach

Mixtur 3f.

28

Lleno 3fach

Mixtur 3 f.

Zimbala 3fach

Zimbel 3fach

29

Zimbala 3fach

Zimbel 3 f.



30

Trompeta magna

Tromp. 16’

Trompeta real

Trompete 8’

31

Trompeta real

Tromp. 8’

Bajoncillo

kleines Fagott 4’

32

Clarin

Clarin 8’



33

Chirimia alta

Schalmay 4’

Voz humana en Ecos

Vox humana 8’

34

Voz humana en Ecos

Vox humana 8’

Positiv / Schwellwerk I. Man. C-c1


Positiv / Schwellwerk II. Man. cs1-d3

Violon

Violon 8’

35

Violon

Violon 8’

Tapadillo

Kleingedeckt 4’

36

Tapadillo

Kleingedackt

Quincena

Oktav 2’

37

Quincena

Oktav 2’

Nazardos 3fach

Cornett 3fach

38

Corneta 4fach

Cornett 3fach



39

Octava de Corneta

Kleincornett

Lleno 3fach

Mixtur 3fach

40

Lleno 3fach

Mixtur 3fach

Trompeta real

Trompete 8’

41

Trompeta real

Trompete 8’



42

Tiroba en Ecos

kurzbechr. 16’ Zungenstimme

Voz humana a la Francesa

Vox humana 8’

43

Voz humana a la Francesa

Vox humana 8’

Pedal

12 Tasten mit offenen 16’, kombiniert mit gedeckter Quint 10 2/3’, ohne Registerzug; 2 Pedaltasten für Tambor und Timbal (Trommel, Schelle)

Q: www.grenzinger.com Gerhard Grenzing, Jordi Bosch – der unbekannte Meister, in: ISO Yearboo

© Greifenberger Institut für Musikinstrumentenkunde 2015 | info@greifenberger-institut.de