Zur Startseite

Hörbeispiele: Süddeutschland, Österreich, Schweiz

Benediktbeuern, Basilika
Ausschnitt aus Johann Jacob Froberger (1616-67): Toccata V da sonarsi alla levatione
Gespielt von Klemens Schnorr


Ebrach, ehemalige Klosterkirche

Gaetano Piazza (1725-1770) : Sonata F-Dur für zwei Orgeln
Gespielt von Andreas und Werner Jacob


Füssen, Hl. Geist-Spitakirche; Andreas Jäger 1734
Gottlieb Muffat: Toccata undecima in e


Füssen, St. Magnus, Chororgel; Andreas Jäger, um 1750
Gottlieb Muffat: Toccata secunda in g


(Innsbruck-)Wilten, Stiftskirche, Kleine Orgel
Johann Kaspar Kerll (1627-1693): Capriccio sopra il Cuco
Gespielt von Kurt Estermann


Irsee, ehem. Reichsabteikirche, Balthasar Freywiß, 1752
Ferdinand Tobias Richter (1649-1711):

Suite I in d: Toccata, Capriccio, Allemande, Courante, Minuett
Gespielt von Roland Gotz


Luzern, ehem. Zisterzienserklosterkirche St. Urban, Hauptorgel, Josef Bossart 1716-1721
Georg Friedrich Händel (1685-1759): Voluntary II in C
Gespielt von Albert Bolliger


Maihingen, ehem Klosterkirche, Hauptorgel, Johann Martin Baumeister, 1734-1737
Anton Estendorffer : Aria quinti toni (6 Variationen)
Gespielt von Klaus Linsenmeyer


Mönchsdeggingen, Chororgel, Paulus Prescher 1693
Johann Caspar Simon: Präludium und Fuge D-Dur
Gespielt von Kurt-Ludwig Forg


Mönchsdeggingen, Hauptorgel; Erb. unbek. 1662
Johann Caspar Simon: Fugette in A
Gespielt von Kurt-Ludwig Forg

München, Deutsches Museum, Orgel "Maria Thalkirchen", Erbauer unbekannt (Hans Lechner?) 1630
J.P. Sweelinck: Variationen über "Mein junges Leben hat ein End"
Gespielt von Edgar Krapp


Muri, Klosterkirche, Hauptorgel; Thomas Schott 1619-1624, 1744 durch Victor Ferdinand Bossart erweitert

J. S. Bach (1685-1750): Liebster Jesu, wir sind hier (BWV 754)
Gespielt von Albert Bolliger


Neresheim, Abteikirche, Johann Nepomuk Holzhay 1793-1797
Wilhelm Friedemann Bach: Choralvorspiel, Was mein Gott will
Gespielt von Wolfgang Baumgratz


Ottobeuren, Dreifaltigkeitsorgel und Heilig Geist Orgel, ; Karl Joseph Riepp 1766
Georg Muffat : Toccata secunda
gespielt von Joseph Miltschitzky


Rheinau, ehemalige Klosterkirche, Hauptorgel Erbaut 1711-1715 von Johann Christoph Leu (Leo)
Franz Xaver Murschhauser: Gegrüest seyest du O Jesulein (mit vier Variationen)
Gespielt von Albert Bolliger


Rheinau (Kanton Zürich), ehemalige Klosterkirche, Chororgel; Erbaut 1710 von Johann Christoph Albrecht
Bernardo Pasquini: Drei Arien
Gespielt von Albert Bolliger


Stams, Zisterzienserabteikirche, Chororgel; Andreas Jäger 1757
Stephan Paluselli (1748-1805) aus "Sogetti diversi", 4 Schlagstücke:4. Allegro con spirito C-Dur
Gespielt von Franz Haselböck


Weingarten, Hauptorgel; Joseph Gabler 1737-1750

Ausschnitt aus Justin Heinrich Knecht, Capriccio
gespielt von Franz Raml

Covercard Orgel-DVD-ROM

Mechanik der Poesie II
Demofilm zur DVD-ROM und Gratis-Download
mehr

© Greifenberger Institut für Musikinstrumentenkunde 2015 | info@greifenberger-institut.de